ÜBER SCHWACHSICHTIGKEIT


Obwohl bei Schwachsichtigkeitkeine strukturellen Störungen der Augen bzw. Augennerven vorhanden ist, hat ein Auge im Gegensatz zum anderen eine geringere Sehfähigkeit oder das Sehvermögen beider Augen liegt unter den normalen Grenzen. Die Sehfähigkeit wird ab der Geburt angelernt. Solange sich unser Gehirn weiter entwickelt, entwickelt sich auch unsere Sehfähigkeit weiter und wir lernen mehr im Detail zu sehen. Wenn wir in dieser Phase durch eine Situation verhindert werden, wie z.B. wenn die Werte eines Auge höher sind als die des anderen, sieht das Auge auf dieser Seite verschwommener und das Auge bleibt schwach.

Ursachen der Schwachsichtigkeit

  • Brechungsfehler: Höherer Brechungsfehler eines Auges im Vergleich zum anderen oder hoher Brechungsfehler beider Augen
  • Strabismus: Einseitiges Schielen
  • Andere Augenerkrankungen: Sehverlust bei Katarakt, Hornhautflecken, herabhänges Augenlid, das die Pupille verdeckt